Wie man einen Deckensockel unter 45 Grad sägt. Hausgemachte Stichsäge

So schneiden Sie eine Sockelleiste im 45-Grad-Winkel?

Die Tischlerhobelmaschine ist ein Gerät, das Schnitte in einem bestimmten Winkel ausführt. Sie wird mit einer Bügelsäge verwendet. Im Prinzip können Sie selbst einen Gehrungsschnitt machen, eine Führung aus Brettern zusammenstellen und Schnitte in die Wände machen. Im Handel gibt es verschiedene Modelle, die zwischen 15 und mehreren hundert Dollar kosten. Sie unterscheiden sich in ihren Fähigkeiten und Materialien, obwohl sie alle als. Professionelle Modelle sind auf der Grundlage einer guten Bügelsäge hergestellt und verfügen über eine Skala, mit der Sie die Säge richtig einstellen können. Mit diesem Werkzeug ist es kein Problem, jeden gewünschten Schnittwinkel einzustellen, damit die Sockelleiste perfekt passt.

In der Regel sind Wände und Decken in gewöhnlichen Räumen nur selten eben. Bei geringfügigen Abweichungen können diese bei der Montage korrigiert werden. Wenn der Winkel von der Norm 90 Grad abweicht, müssen Sie wissen, wie Sie die Deckenleiste ohne Tischler schneiden können.

Es gibt nur eine Lösung, und zwar das Verfahren, die Ecken der Deckenleisten an Ort und Stelle zu schneiden:

  • Für die Durchführung des Verfahrens, wie man den Sockel an der Decke richtig schneidet, müssen Sie sich mit einem fein gespitzten Bleistift bewaffnen (mit seiner Hilfe können Sie klare Markierungen machen, die aus der Ferne nicht sichtbar sind), ein Stück Baguette, ein Lineal und ein gutes Büromesser (wenn Kunststoff oder Holzsockel montiert ist. Dann eine Säge).
  • Wenn der Fries an der Ecke angebracht ist, machen Sie eine Bleistiftmarkierung an der Außenkante. Machen Sie die Rückseite der Ecke auf ähnliche Weise. Als Ergebnis sollten die Linien ein Kreuz an der Decke bilden. Der Schnittpunkt der Markierungen ist der Punkt, an dem die Kanten des Deckenfrieses zusammenlaufen. Um das Schema für den Zuschnitt eines Deckensockels auf die Ecken zu übertragen, wird der Fries angebracht und ruht auf dem Endstück in der Ecke.
  • Verwenden Sie dann ein Lineal, um die Kanten der Blende und die Markierung in eine Linie zu bringen. Eine einfache Operation, wie das Zuschneiden des Deckensockels auf einer harten Oberfläche, wird nicht funktionieren: die beiden einzelnen Leisten werden an der Ecke noch nicht vollständig verbunden sein. In diesem Fall muss an Ort und Stelle ein zusätzlicher Beschnitt vorgenommen werden. Diese Variante ist für nicht sehr breite Profile (bis zu 5 cm) geeignet.
  • Um die Ecke genauer abzuschneiden, muss die Sockelleiste auf ihr Ende gelegt werden. Beim Schneiden sollte das Messer in einem 45-Grad-Winkel schräg bewegt werden (so dass die Schneide geschärft wird). Danach ist, wenn überhaupt, nur noch eine sehr geringe Feinabstimmung erforderlich.
  • Ein ähnliches Verfahren wie beim Zuschneiden einer Sockelleiste an der Decke gilt auch für die zweite Leiste. Sie sollte an der Stelle der künftigen Installation angebracht werden, wobei das Ende der Ecke an die. Markieren Sie dann die Spitze mit einem Kreuz, markieren und schneiden Sie am unteren Ende. Falls eine Anpassung erforderlich ist, kann diese vor dem Auftragen des Klebers vorgenommen werden.

Ein ähnliches Verfahren wird an der äußeren Ecke durchgeführt. Am besten ist es, zuerst eine Ecke zuzuschneiden und dann die andere Ecke zu montieren.

Art und Funktion von Deckensockelleisten

Wie auf dem Foto zu sehen, verdecken die Deckenleisten den oberen Rand der Tapete und schaffen einen feinen Übergang zwischen Wand und Decke.

Die Hauptfunktion von Deckensockelleisten besteht darin, den oberen Rand der Tapete und den Übergang zwischen Decke und Wand zu schmücken. Die große Anzahl rechter Winkel, scharfer Kanten und regelmäßiger geometrischer Formen, die für moderne Städte charakteristisch sind, wirken sich negativ auf die menschliche Psyche aus, da solche Formen in der Natur selten vorkommen.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen zumindest in ihren eigenen vier Wänden versuchen, diese Ecken mit verschiedenen Techniken und dekorativen Elementen so weit wie möglich zu glätten (lernen Sie auch, wie man die Deckensockel in den Ecken schneidet).

Deckenplatten sind ein Beispiel für diese Dekoration, die dazu dient, den Winkel zwischen Decke und Wand auszugleichen, indem eine zusätzliche Kante geschaffen wird, die in einem stumpfen Winkel mit der senkrecht zueinander stehenden Decke und Wand in Kontakt steht.

Es erleichtert die Raumwahrnehmung für den Menschen, der sich im Laufe der Jahrmillionen der Evolution an natürliche Formen und Linien gewöhnt hat, für den scharfe und rechte Winkel fremd sind.

Außerdem ist die Oberkante der Tapete oft nicht ganz eben und nicht parallel zur Decke. Und die Tapete löst sich normalerweise von oben ab. Baguettes säumen nicht nur die Linie für den Tapetenschneider, sondern drücken auch die Oberseite der eingekleisterten Blätter an die Wand und lassen sie nicht zurückfallen.

Oft bilden sich Risse in den Ecken zwischen Wand und Decke und Spachtelmasse fällt heraus. Verschiedene Insekten wie Spinnen lieben diesen Bereich, da sie ihre Netze gerne im rechten Winkel weben.

Sobald eine neue Kante mit Balken hinzugefügt wurde, sinkt die Attraktivität dieser Bereiche für Spinnen drastisch, ebenso wie die Notwendigkeit einer permanenten Risskontrolle, die Notwendigkeit einer permanenten Spachtelung und eines Unteranstrichs.

Ein Riegel ist eine Leiste mit kantigem Querschnitt, die drei Seiten hat:

Siehe auch  Welche Ausrüstung ist für den T26e5 Patriot geeignet?.

Diese Latten bestehen aus leichten Baumaterialien, die leicht in vertikaler Position an die Wände geklebt werden können. Eine Ausnahme bildet Gips, der traditionell für die Modellierung und die Innendekoration verwendet wird.

Im Folgenden werden die wichtigsten Materialien aufgelistet, aus denen Baguettes am häufigsten zur Dekoration von Wand- und Deckenbegrenzungen verwendet werden:

  • Gips und andere Zementmischungen. Seit der Antike zur Herstellung von Skulpturen, Balustraden, Säulen und anderen dekorativen Elementen von Gebäuden und Bauwerken verwendet. Kennzeichnend sind die Komplexität der Montage, das hohe Gewicht und die Schwierigkeit des Transports aufgrund der Sprödigkeit. Der Preis ist auch ziemlich hoch. Es ist schwierig zu sagen, wie man einen Gipsdeckensockel absägt, wenn man keine Erfahrung mit diesem Material hat;
  • Verschiedene Arten von Massivholz, häufig starke und wertvolle Arten: Eiche, Mahagoni, Buche, Esche, karelische Birke. Wird seit prähistorischen Zeiten von allen Völkern und Zivilisationen im Bauwesen verwendet, weil es leicht zu verarbeiten und weit verbreitet ist und weil es natürlich, sicher und schön ist. Baguettes aus Holz sind einfacher zu montieren als Gips, aber komplizierter als ihre Gegenstücke aus Kunststoff;
  • Produkte aus Sperrholz, Spanplatten, Faserplatten, Kiefernfurnier. Der Lattenkörper besteht aus gepresstem Sägemehl und Hobelspänen sowie aus Kiefer oder Fichte, die in einer speziellen Presse gepresst werden. Latten werden auch oft aus billigem Kiefernholz hergestellt, das dann mit einem Furnier aus hochwertigem Holz überzogen wird. Montage und Leistung ähnlich wie bei Massivholz.
  • Harte Arten von Laminaten. Dazu gehören: Polyvinylchlorid (PVC), Polyethylen, Polyurethan und andere Polymere. Niedrigere Kosten und höhere Leistung im Vergleich zu Holz und Furnier.

Bei guter Verarbeitung können einige Arten von Kunststoffen gipsbasierte Oberflächen imitieren und in Kombination mit oder anstelle von Modellierung verwendet werden. Sie zeichnen sich durch einfache Verleimung, geringes Gewicht, Leichtigkeit und einfache Handhabung aus.

Hat keine Angst vor Feuchtigkeit und Reinigungsmitteln sowie anderen aggressiven Chemikalien, ausgenommen organische Lösungsmittel. Kunststofflatten können auch von ungeschulten Verlegern verarbeitet werden;

Sockelleisten aus expandiertem Polystyrol sind die gebräuchlichste Form von Deckensockeln, da sie recht dicht, aber dennoch sehr leicht und haltbar sind. Aufgrund der Schaumstruktur ist die Oberfläche oft porös, und es ist nicht möglich, Gips zu imitieren, wie es bei Hartkunststoffen der Fall ist.

Ist das billigste Material für die Herstellung von Formteilen, und auch das Zuschneiden von Styropor ist sehr einfach. Auf die Frage „Wie feilt man eine Sockelleiste??“Die Antwort ist einfach: Mit einem handelsüblichen Stanley-Messer. Wie alle harten Kunststoffe kann es nicht durch Feuchtigkeit oder Reinigungsmittel beschädigt werden.

Tipp! Es ist wichtig, das Material auf den spezifischen Stil der Inneneinrichtung abzustimmen. Kombinieren Sie nicht Hightech mit Holz, Klassik mit Sperrholz oder Styropor, Land und Leute mit Plastik.

Im Folgenden werden die Regeln und Verfahren für die Verlegung von Sockelleisten erläutert, insbesondere das Sägen der Sockelleisten für einen sauberen und bequemen Anschluss in den Ecken, sowohl außen als auch innen.

Drei Arbeitsmethoden für das Beschneiden einer Sockelleiste

Bei Sockelleisten für Böden und Decken sind die Schnittanweisungen fast identisch. Aber wenn der Boden Kurve kann durch etwas abgedeckt werden, an der Decke ist ein Problem, so werden wir mehr Aufmerksamkeit zu zahlen, wie die Decke Bretter schneiden.

einen, deckensockel, unter, grad, sägt

Die klassische Stichsäge

Das klassische Quadrat ist ein U-förmiges Bett mit Schlitzen an den gegenüberliegenden Seiten der Sockelleiste. Ein passendes Stück Blech wird in das Bett eingelegt und dann mit einer Bügelsäge durch die Schlitze an den Kanten gesägt. Die Idee ist nicht neu, das Werkzeug ist mehrere hundert Jahre alt, aber trotz seiner Einfachheit weiß nicht jeder, wie man die Ecke des Deckensockels mit diesem Tischler richtig schneidet.

Nicht jeder weiß, wie man einen Deckensockel in einer Ecke mit einer normalen Tischlerplatte zuschneidet.

Ein Ratschlag: Bringen Sie die Sockelleisten auf der Seite des Werkzeugs an, die Ihnen beim Schneiden am nächsten ist, während die Sockelleisten auf der gegenüberliegenden Seite des Werkzeugs auf der Seite angebracht werden sollten, die Ihnen am nächsten ist. Das ist kein Dogma, aber es ist viel einfacher, damit zu arbeiten.

Die Arbeit mit Sockelleisten ist einfacher, weil das Werkzeug auf einer horizontalen Ebene liegt, so dass Sie sich leichter an den Sockelleisten orientieren können. Beim Zuschneiden von Deckenstiften werden häufig Fehler gemacht, sie werden einfach nicht richtig in das Werkzeug eingesetzt. Hier ist eine einfache, aber wichtige Regel.

Wichtig: Die Kante der Deckenleiste, die die Wand berührt, muss zur Oberkante der Vorrichtung zeigen, und der Teil der Sockelleiste, der an die Decke grenzt, muss auf die Unterseite der Vorrichtung gelegt werden.

einen, deckensockel, unter, grad, sägt

Der Winkel, wie Sie wissen, hat 2 Seiten, so dass zur Verringerung der Fehler zu lehren, um die Bar, die auf der rechten Seite des Winkels in den Meißel auf der rechten Seite montiert werden, und die Bar, die auf der linken Seite befestigt ist, setzen Sie in den Meißel auf der linken Seite. Weitere Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten der Classic Jigsaw finden Sie im Video in diesem Artikel.

Wie man die Innen- und Außenecken von Deckenplatten beschneidet.

Neben dem klassischen U-Träger gibt es zwei weitere Arten dieser Bauweise. Das professionelle und das rotierende Werkzeug. Die professionelle Version wird nur von Handwerkern verwendet. Die Maschine ist recht sperrig, aber sie lässt sich in jedem Winkel drehen und hat eine Säge, die in der Position arretiert werden kann.

Professionelle Kraftzange mit Camlock für Säge und Werkstück.

Ein rotierendes Gerät kann getrost als „Taschenstichsäge“ bezeichnet werden. Von den Vorteilen ist hier nur die Möglichkeit, den Drehwinkel des Bandes eindeutig festzulegen. Einerseits ist es einfach zu verarbeiten. Einfach den Winkel einstellen, auf die Sockelleiste legen und abschneiden. Andererseits ist ein solches Werkzeug gewöhnungsbedürftig, und wenn man keine Erfahrung mit Bügelsägen hat, lohnt es sich nicht, die Drehzange zu nehmen.

Siehe auch  Bürsten- oder bürstenloser Schraubenzieher. Einstellung des Drehmoments

Tipp: Wenn Sie einen klassischen U-förmigen Meißel auswählen, sollten Sie zunächst keine chinesischen Produkte kaufen. Und zweitens versuchen Sie, Modelle zu kaufen, die es Ihnen ermöglichen, das Muster im Inneren fest zu fixieren. Eines dieser Modelle ist auf dem Foto unten abgebildet.

Eine Einstechzange ist viel praktischer, wenn man das Werkstück darin fixieren kann.

Beschneiden mit einer Schablone

Meistens müssen sowohl die Decken- als auch die Bodensockelleisten auf 45° zugeschnitten werden. Wenn Sie kein spezielles Werkzeug in Ihrer Nähe finden, können Sie eine improvisierte Schablone auf ein Stück Notizbuchpapier zeichnen. Aus der Schulgeometrie wissen wir, dass die Diagonale eines jeden Quadrats einen Winkel von 45º mit seiner Grundfläche bildet.

Ein 45º-Winkel kann markiert werden, indem die Sockelleiste auf die Diagonale des Quadrats gelegt wird.

Als Nächstes müssen Sie ein Quadrat zeichnen und darin 2 Diagonalen einzeichnen. Das sind die erforderlichen 45°. Sie müssen die Sockelleiste nur noch an der Platte befestigen und sie richtig markieren. Es stimmt, dass man ein gutes Auge und eine ruhige Hand braucht, um eine Sockelleiste ohne Hilfsmittel gleichmäßig zuzuschneiden.

einen, deckensockel, unter, grad, sägt

Die angewandte Universalmethode

Das Schneiden im 45°-Winkel ist eine gängige Option, aber was ist, wenn Sie einen anderen Winkel benötigen und nur eine Bügelsäge und einen Bleistift haben?? In dieser Situation gibt es eine sehr einfache Lösung. Außerdem ist diese Methode universell, sie eignet sich sowohl für Außen- als auch für Innenecken.

Außerdem kann ich Ihnen versichern, dass die Ecken, die optisch gerade zu sein scheinen, in Wirklichkeit eine Abweichung von ein paar Grad aufweisen. Man kauft sich also ein gutes Werkzeug und schneidet einen präzisen 45°-Winkel zu, aber beim Zusammenfügen der Sockelleisten entsteht ein Spalt. Dieses Problem entfällt hier. Und dann anhand des Beispiels, wie man einen Deckensockel in einer inneren Ecke ausschneidet.

Du nimmst eine Leiste, bringst sie zu einer Seite der Ecke und zeichnest mit ihrer Hilfe 2 Linien an die Wand und an die Decke.

Ein Ratschlag: Um die Linien nicht wahrnehmbar zu machen, können Sie sie nicht mit einem Bleistift, sondern z. B. Mit einem Nagel oder der Spitze eines Messers zeichnen.

einen, deckensockel, unter, grad, sägt

Machen Sie das Gleiche auf der benachbarten Seite der Ecke.

Wenn wir eine diagonale Linie vom Schnittpunkt der Linien an der Decke zur inneren Ecke ziehen, erhalten wir die erforderliche Linie für den Trimmerschnitt.

Nehmen Sie dann das Werkzeug und schneiden Sie die Sockelleisten entsprechend den vorgeschnittenen Markierungen zu. Wenn Sie eine gute Bügelsäge haben, sollten die Sockelleisten perfekt passen.

Wie ich bereits erwähnt habe, können Sie auch eine äußere Ecke mit genau der gleichen Technik beschneiden.

Merkmale des Schneidens verschiedener Winkel

Wir haben die allgemeine Technik für den Zuschnitt von Deckensockeln behandelt. Aber hat auch einige weitere Nuancen beim Schneiden der verschiedenen Ecken dieses Produkts.

Fußboden innen

Beginnen Sie damit, die linke und rechte Sockelleiste rechtwinklig auszurichten. Legen Sie das linke Teil in den Verbinder ein, halten Sie es an der Außenseite fest und schneiden Sie die linke Innenecke ab. Dann machen wir das Gleiche mit der rechten Ecke. Erledigt.

Außerhalb des Fußbodens

In diesem Fall schneiden wir mit der Stichsäge nicht die inneren, sondern die äußeren Kanten. Der Rest des Vorgangs ist ähnlich.

Äußere Deckenecke

Wir haben bereits die Deckenecken auf der Innenseite des Geräts geschnitten. Setzen Sie die linke Sockelleiste in die Ebene ein und schneiden Sie die linke Außenecke ab. Rechts einfügen. Rechte Außenkante.

Innere Decke

Ähnlich wie die äußere Ecke, schneiden Sie auch die innere Ecke. Nur linke und rechte Innenkante schneiden.

Wichtig: Befestigen Sie das Produkt immer mit dem Kopf nach unten an der Decke. Legen Sie ihn deshalb verkehrt herum in die Vorrichtung ein. So können Sie die Sockelleisten richtig zuschneiden.

Weitere Vorschläge für den Einbau

Wenn Sie noch Fragen haben, werden Ihnen die Abbildungen in diesem Artikel helfen, diese zu lösen.

Wenn Sie die Empfehlungen sorgfältig befolgen und das Material, mit dem Sie arbeiten, berücksichtigen, können Sie Ihrer Decke ein schönes und originelles Aussehen verleihen. Wählen Sie die für Sie geeignete Methode und gehen Sie! Es ist ein Kinderspiel (lesen Sie auch über die Vorteile von PVC-Sockelleisten).

Wie man mit einem Tischler arbeitet?

Das Wichtigste beim Schneiden einer Sockelleiste ist, dass die Ecken richtig geschnitten werden. Bei Räumen mit quadratischen Ecken ist es einfacher, in Streifen zu schneiden. Halten Sie einfach den Sägewinkel auf 45°. Vor dem Schneiden der Ecken einer Deckenleiste muss ein Winkel an den entsprechenden Stellen der Decke angebracht werden. Wenn die Seiten so eng sind, dass sie die Wände berühren, können Sie den Pflug sicher verwenden. Dieses Gerät schneidet exakt abgewinkelte Werkstücke aus Holz und anderen Materialien. Bevor Sie damit beginnen, ist es jedoch am besten, an groben Werkstücken zu üben, um Erfahrungen zu sammeln.

Der Zuschnitt der Sockelleiste mit einer Diagonalfräse erfolgt wie folgt.

  • Die Sockelleiste wird in die Form eingelegt.
  • Der Rand, der die Decke berührt, muss gegen die Kante der Stichsäge gedrückt werden.
  • In die Schlitze des Geräts werden eine Holzsäge (für Holzplatten), eine Metallsäge oder ein Universalmesser (für Schaumstoffstreifen) eingeführt.
  • Eine Ecke wird abgeschnitten.

Nach der Verarbeitung von 2 nebeneinander liegenden Streifen müssen diese an die Einbaustelle gelegt werden und es muss geprüft werden, ob ein Spalt zwischen ihnen vorhanden ist. Kleine Risse (bis zu 2 mm) können korrigiert werden. Die Enden der Sockelleisten aus EPS werden mit einem Messer korrigiert, und die Kanten der Holzprodukte werden mit Schleifpapier, das um eine Stange gewickelt ist, geschliffen.

Siehe auch  Wie man Keramikfliesen zu Hause schneidet. Fliesenschneider in Form einer Zange

Richtiges Zuschneiden von Fliesen im 45-Grad-Winkel?

Damit die Ecke der beiden Fliesen beim Zuschneiden schön aussieht, darf die Glasur nicht erreicht werden (0,5-1 mm). Das bedeutet, dass nur der Ton abgeschnitten wird. Wenn Sie über die Glasur (den vorderen Teil der Fliese) gehen, wird sie „zerrissen“ und kratzig. Das fällt sofort ins Auge, das ist nicht schön.

Das ist das Problem mit den gezackten Fliesen. Aber dazu später mehr.

Sicherlich haben viele von Ihnen schon einmal ein solches „Kunstwerk“ gesehen, aber meistens denken alle, dass es so sein sollte. Ein Fliesenleger mit zwanzigjähriger Erfahrung versichert Ihnen, dass es gar nicht anders geht.

Selbst wenn eine Ecke einer Fliese nicht von der Werkskante aus unterschnitten werden muss, und Sie die Glasur abschneiden müssen, gibt es eine Möglichkeit, dies schön zu tun.

Zu diesem Zweck muss man zuerst die Fliese gleichmÀßig (auf die notwendige Größe) abschneiden, und dann schon, wieder, nicht bis zur Glasur zu reichen, sie unter 45° zu schneiden. Der Schnitt ist viel sauberer und schöner.

Sie können den Rand der Glasur auch mit einem feinen Schleifpapier bearbeiten, wodurch sie noch glatter wird.

Zweitens können Sie immer noch die Ecke von der schönen Kante (dem Werksende) abschneiden und die gegenüberliegende Kante mit Schleifpapier trimmen und in der anderen Seite verstecken. Dies ist weniger auffällig.

So haben wir es zum Beispiel einmal gemacht, als wir eine WC-Vorwandinstallation eingebaut haben. Denn eine schöne Ecke ist wichtiger als die Bodennaht. Umso mehr, weil es auch sehr ordentlich ist, und wenn man nicht weiß, dass es geschnitten wurde, würde man es nicht beachten.

Cocktailstrohbasteln für Kinder: 13 Ideen für Silvester 2020

Viele Hausbesitzer, die ihr Haus fertig dekoriert haben, stehen vor dem Problem, dass sie die Sockelleisten abschneiden müssen, insbesondere die Ecken. Denn von ihnen hängt die Attraktivität des Interieurs ab. Ohne diese dekorativen Elemente würden die Räume unfertig wirken. Es ist nicht schwer herauszufinden, wie man die Sockelleiste mit Hilfe eines Winkels, eines Metalllineals oder einer geraden Kante zuschneiden kann, denn es muss lediglich ein rechter Winkel eingehalten werden.

Bei Ausbauarbeiten ist es jedoch erforderlich, die Sockelleisten auch in anderen Winkeln zu schneiden, z. B. In einem Winkel von 40 Grad. Deshalb ist der Zusammenbau dieser Kunststoffelemente schwieriger. Man muss extrem vorsichtig sein, um den richtigen Winkel zu erwischen. Ein Problem ist der Zuschnitt von Deckensockelleisten in den Ecken mit weiterer Verbindung.

Die folgenden Materialien werden bei der Herstellung von Sockelleisten verwendet:

  • Holz. Holz gilt als das am schwierigsten zu bearbeitende Material. Sockelleisten aus Holz werden in der Regel mit einer Tischlerbügelsäge gesägt.
  • Extrudierter Polystyrolschaum. Hochdichtes Material für den Besatz. Es nimmt keine Feuchtigkeit auf. Es setzt bei der Verbrennung keine giftigen Stoffe frei. Es ist schwer zu bearbeiten, aber leicht zu schneiden. Es wird nur ein Zimmermannsmesser benötigt.
  • Styropor. Es ist zerbrechlich, am billigsten und leicht zu verarbeiten. Ihre Sprödigkeit ist kein Nachteil, da sich die Sockelleisten unter der Decke befinden und mechanische Einwirkungen nicht zu befürchten sind. Die Deckensockelleiste lässt sich leicht aus Schaumstoff zuschneiden.
  • Polyurethan. Sie ist attraktiv, weil sie formbar und flexibel ist. Aufgrund dieser Eigenschaften wird es auf rauen Oberflächen eingesetzt. Widerstandsfähig gegen Wasserabweisung und Temperaturschwankungen.
  • Polychlorvinyl. Das Material lässt sich aufgrund seiner hohen Steifigkeit nur schwer anpassen. Die Hersteller bieten sie in verschiedenen Ausführungen an: Stein, Metall, Holzimitation und in einer einheitlichen Farbe. Wird bei Kälte brüchig.

Sockelleisten aus Aluminium sind unter der Decke nicht weniger attraktiv. Es stimmt, dass Metall wesentlich schwieriger zu bearbeiten und zu schneiden ist als die in dieser Liste aufgeführten Materialien. Die hohe Nachfrage nach Aluminiumsockelleisten ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass es sich um Kabelkanäle handelt, in denen sich Kabel und Leitungen bequem verstecken lassen

Auch die Ästhetik ist wichtig, ebenso wie die Beständigkeit gegen aggressive Umgebungen und Reinigungsmittel

Sockelleisten aus Aluminium können mit einer Metallsäge geschnitten werden. Sanfte und gleichmäßige Hin- und Herbewegungen sind wichtig, um das Brett nicht zu beschädigen.

Unabhängig vom Herstellungsmaterial sind Deckensockelleisten die beste Lösung für die Gestaltung eines einzigartigen Innenraums. Sie werden an der empfindlichsten Stelle angebracht, wo die Verbindung zwischen Decke und Wand am schwierigsten ist. Jemand, der weiß, wie man richtig schneiden die Ecke an der Decke Sockel, schnell machen das Innere des Raumes abgeschlossen, die es attraktiver geben wird. Kleinere Mängel können mit diesen Elementen teilweise verdeckt werden.

Auswahl des Schneidewerkzeugs je nach Material und erforderlichem Winkel. In Räumen mit Standardformen und vollkommen flachen Wänden und Decken werden die Ecken der Deckensockel mit einer Zange abgeschnitten. Holz können Sie mit einer Tischlersäge schneiden, aber für andere Materialien sollten Sie eine Stichsäge verwenden. Es kann auch eine Metallsäge verwendet werden. Für die manuelle Anpassung der Ecken sind zusätzliche Hilfsmittel erforderlich: Lineal, Haarlineal, Winkelmesser, Bleistift.