Wie man ein Polypropylenrohr ohne Schere schneidet. Verbinden von Rohren mit Hilfe von Rohrverbindungsstücken

Wie man HDPE-Rohre zu Hause schneidet Verbindungstechniken

Diese Werkzeuge sollten zum Schneiden von Kunststoff nur als letztes Mittel verwendet werden, wenn nichts anderes zur Verfügung steht.

  • Bei der Verlegung von HDPE-Rohren mittels einer Stoßfuge;
  • Schweißen des Wasserhahns;
  • Verbinden von Rohrabschnitten.

Welches Sägeblatt zum Schneiden von Kunststoffrohren verwenden?

Verwenden Sie einen Winkelschleifer und eine Metalltrennscheibe zum Trennen von Kunststoffrohren. Beim Arbeiten ist es wichtig, die Kraft genau zu regulieren und nicht zu viel Druck auf das Werkzeug auszuüben.

Keine spezielle Schere, Sie müssen Polypropylen-Rohr (Wasserleitung) als schneiden Sie es ohne Schere? Handschere. Um die Wahrheit zu sagen, sollten Sie auch den Durchmesser des Rohrs und die Dicke seiner Wand berücksichtigen. Wenn das Rohr mit Aluminium verstärkt ist, sollte für die Schere ein Rasiermesser gekauft werden. Wenn die Verstärkung aus Glasfaser besteht, wird kein Rasiermesser benötigt.

Wie schneidet man ein Lüftungsrohr??

Die Installation von Kunststoffkanälen ist um ein Vielfaches einfacher als die Arbeit mit Metallkanälen. Kunststofflüftungsrohre können mit einer Metallsäge oder einem Winkelschleifer mit Trennscheibe geschnitten werden. In jedem Fall erhalten Sie einen gleichmäßigen Schnitt ohne Grate.

Werfen wir also einen Blick auf die Werkzeuge, mit denen Sie die beste Qualität beim Schneiden von Kunststoffrohren erzielen:

  • Metallbügelsäge;
  • Ein selbstschärfendes Messer (fein gezahnt);
  • Kunststoffrohrschere;
  • Rohrschneider mit Rollen;
  • Schnurloser Rohrschneider;
  • Guillotine-Rohrabschneider.

Beseitigung von Undichtigkeiten in einem Heizungsrohr aus Polypropylen

Eine der Besonderheiten einer solchen Reparatur besteht darin, dass Sie höchstwahrscheinlich die dekorativen Platten, die die Heizungsrohre verdecken, entfernen müssen. Auf diese Weise können Sie die genaue Stelle lokalisieren, an der sich das Leck befindet.

Das zweite Merkmal ist das ständige Vorhandensein von heißem Wasser in den Heizungsrohren. Auf dieser Grundlage werden sich auch die Methoden zur Reparatur des Lecks von den üblichen Methoden leicht unterscheiden. Es ist aber nicht kompliziert. Um ein Leck in einem Heizungsrohr aus Polypropylen zu reparieren, genügt ein einfacher Verband und Kochsalz.

Ich habe einen Riss im Rohr gefunden? Jetzt verbinde sie wie eine verletzte Hand. Nach jeder Umdrehung des Verbandes mit Salz bestreuen. Der Trick dabei ist, dass das Salz die Funktion eines Klebers übernimmt und Risse im Polypropylenrohr verschließt. Und wenn die Risse sehr klein sind, brauchen Sie nicht einmal einen Verband. Alle Arten von Kesselstein werden bald an dem Salz im Inneren des Rohres haften und das Leck wird abgedichtet.

Eine andere (nicht weniger einfache und zuverlässige) Methode, ein Leck in einem Polypropylenrohr zu reparieren, ist ebenfalls sehr beliebt. Alles, was Sie brauchen, ist ein kleines Stück weiches Gummi. Man schneidet es von einer alten Autokamera ab (eine Fahrradkamera tut es auch), wickelt es fest um das Loch in einem Polypropylenrohr und befestigt es mit einer Schelle an der Spitze. Das Leck ist beseitigt! Nur ist es besser, nicht nur eine, sondern alle drei Schellen zu verwenden: eine zur Befestigung über dem Loch im Polypropylenrohr, die beiden anderen zur Sicherung der Kanten des Gummis. Die Breite des Gummipflasters sollte die Breite des Risses um einige Zentimeter überschreiten.

Eine andere Möglichkeit, ein Polypropylenrohr zu reparieren, ist der Kauf einer speziellen Bandage. Das ist so etwas wie eine Klammer mit einem dicken Gummiband. Wie man eine solche Bandage auf das Rohr legt und das Leck behebt, ist auch für weniger erfahrene Klempner leicht zu verstehen. Die Bandage wird um das Rohr gewickelt und festgeschraubt.

Nicht nur Risse in einem Polypropylenrohr verursachen Lecks. Die Stellen, an denen das Rohr auf den Bogen oder die Kupplung trifft, sind oft die schwächsten Punkte der gesamten Baugruppe. Wie man das Leck in diesem Fall repariert? Gummi fest um die Problemstelle wickeln hilft. Danach legen Sie zwei Bandagen an: eine auf das Fitting und eine auf das Rohr.

Obwohl es hier einige Schwierigkeiten geben kann, weil die Durchmesser von Polypropylenrohren und Fittings unterschiedlich sind. In einigen Fällen kann sogar ein fabrikmäßig hergestellter Verband nicht funktionieren, da er für Rohre einer bestimmten Größe hergestellt wird. Den Ausweg aus dieser Situation haben die Handwerker schon lange gefunden. Auf ein Polypropylenrohr, das einen geringeren Durchmesser hat, legt man drei oder vier Gummiringe aus der Kammer. Die Armatur wird nur ein paar Mal umwickelt. Der Dickenunterschied wird so ausgeglichen. Eine Schelle oben anbringen. Und das Leck ist beseitigt.

Eine andere Möglichkeit, ein Leck in einem Polypropylenrohr zu reparieren, besteht darin, das Rohr mit einem Tuch zu umwickeln, das zuvor mit Epoxidkleber getränkt wurde. Sobald das Gewebe ausgehärtet ist, gibt es keine Spur mehr von dem Leck.

Wie Sie sehen können, erfordern fast alle besprochenen Methoden zur Behebung von Lecks in einem Polypropylen-Heizungsrohr keine besonderen Fähigkeiten oder unglaubliche Anstrengungen. Denken Sie aber daran, dass dies nur eine vorübergehende Maßnahme ist. Das Leck in den Problembereichen kann jederzeit wieder auftreten. Ein Ratschlag: Ersetzen Sie das beschädigte Stück des Polypropylenrohrs nach der Heizsaison immer durch ein neues Stück.

Was kann Kunststoffrohre schneiden?

Beim Bau verschiedener Arten von Rohrleitungen ersetzen Kunststoffrohre immer häufiger Stahlrohre. Dies wird unter anderem durch folgende Faktoren begünstigt:

  • Eine große Auswahl an Produkten aus verschiedenen Kunststoffen;
  • Hohe Beständigkeit der Kunststoffrohre gegen Korrosion und Kalkablagerungen an den Wänden;
  • Die Leichtigkeit von Kunststoffrohren, die die Installation von Rohrleitungen erheblich erleichtert;
  • Die geringeren Kosten von Kunststoffrohren im Vergleich zu Metallrohren, wodurch die geschätzten Kosten für die Verlegung von Pipelines erheblich gesenkt werden
  • Lange Nutzungsdauer.
Siehe auch  So schneiden Sie einen Deckensockel an der Außenecke. Schneiden von Deckensockeln mit einem Balken

Aus diesem Grund werden Kunststoffrohre sowohl im industriellen als auch im privaten Wohnungsbau häufig verwendet.

Welches Werkzeug kann zum Schneiden von Kunststoffrohren verwendet werden?

Wenn wir davon ausgehen, dass die Menschen in unserem Land Handwerker sind, dann gelingt es ihm, das Rohr mit den unvorstellbarsten improvisierten Mitteln zu schneiden. Aber glauben Sie nicht, dass solche Kürzungen gut für die zukünftige Pipeline sind. Sehen wir uns also die Werkzeuge an, mit denen sich Kunststoffrohre am besten schneiden lassen:

  • Eine Metallsäge;
  • Selbstschärfendes Messer (fein gezahnt);
  • Rohrschere zum Schneiden von Kunststoffrohren;
  • Ein Rohrschneider des Rollentyps;
  • Schnurloser Rohrschneider;
  • Guillotine-Rohrabschneider.

Nehmen Sie das Schneiden von Rohren mit einer Bügelsäge oder einem Messer nicht ernst, da dies Grate an den Rohrenden verursacht, die mit Schleifpapier oder einem Messer entfernt werden müssen.

In beiden Fällen leidet die Qualität des Schnitts. Diese Methoden können für einzelne Schnitte verwendet werden. Wenn das Rohrnetz komplex ist und viele Verbindungen zwischen einzelnen Muffen aufweist, sind diese Werkzeuge am besten zu vermeiden. Rohrscheren werden hauptsächlich zum Schneiden von Kunststoffrohren verwendet.

Die scharfe Messerklinge ist nur an einer Seite des Werkzeugs befestigt. An der Stelle der zweiten Klinge befindet sich eine relativ breite Grundplatte mit einem Schlitz zur Aufnahme der Schneidplatte. Die Arbeit mit einer solchen Schere wird ausschließlich durch die Muskelkraft einer Person ausgeführt. Zwischen den Scherengriffen befindet sich eine abgerundete Zahnstange, die die Klinge nach dem Schließen der Griffe nach unten drückt. Der Prozess des Rohrschneidens läuft folgendermaßen ab:

polypropylenrohr, ohne, schere, schneidet, verbinden, rohren
  • Eine deutlich sichtbare Markierung wird auf der Rohroberfläche angebracht, um die Stelle des Schnittes zu kennzeichnen;
  • Der Sockel wird über diese Markierung gelegt und seine Position durch den Schlitz im Sockel überprüft;
  • Dann mit Kraft in das Rohr eintauchen und mit allmählich zunehmender Kraft wird das Rohr schließlich durchtrennt.

Die Vorteile der Schere liegen in ihrer hohen Effizienz und den geringen Baukosten. Als Nachteil wird der direkte Zusammenhang zwischen der Leistungsfähigkeit des Werkzeugs und der Körperkraft der Person, die damit arbeitet, angesehen. Außerdem ist beim Schneiden auf eine gleichmäßige Bewegung der Hand zu achten, da die Klinge sonst leicht von der Zahnstange abrutschen kann.

Es ist klar, dass die Hand bei einer großen Anzahl von Schnitten schnell ermüdet und die Schnittgeschwindigkeit daher abnimmt. Außerdem lassen sich Rohre mit großem Durchmesser nicht mit einer Schere schneiden. Der maximale Durchmesser des zu bearbeitenden Rohrs beträgt 42 mm.

Der Rohrschneider ist genauso effizient wie eine Schere. Im Gegensatz dazu ist für das Schneiden des Rohrs nur ein sehr geringer Kraftaufwand erforderlich. Der eigentliche Schneidevorgang läuft wie folgt ab:

  • Markieren Sie die Stelle, an der der Schnitt erfolgen soll, mit einem Marker;
  • Wird die Schraube aus dem Klemmsockel herausgedreht und die Rohrschelle an die Schnittstelle geführt;
  • Dann die Schraube langsam anziehen (damit das Rohr nicht platzt);
  • Sobald die erforderliche Kraft auf die Schneidwalze aufgebracht wurde, wird die Schelle um das Rohr gedreht, wobei die Spannschraube leicht gedreht wird.

Dadurch entsteht ein kreisrunder Schnitt am Rohr und das Rohr erhält eine extrem gleichmäßige, gratfreie Kante. Die einzige Gefahr beim Arbeiten mit dem Rohrschneider ist das Reißen des Rohres durch zu hohen Druck auf die Schraube.

Guillotine-Rohrabschneider werden für Rohre mit einem Durchmesser von 63 mm bis 350 mm verwendet. Es besteht praktisch keine Gefahr der Verformung oder des Bruchs der Rohrwände. Der Schneidevorgang läuft wie folgt ab:

  • Markieren Sie die Stelle, an der das Rohr geschnitten werden soll, und führen Sie es in einem Winkel von 30-60 Grad in die Guillotine ein;
  • Die Guillotineklinge dreht sich auf ihren eigenen Rädern;
  • Nach dem ersten Schnitt taucht die Klinge mit Hilfe des drehbaren Schraubgriffs in das Rohr ein und schneidet es schließlich durch.

Die einen sehr glatten und gratfreien Schnitt ermöglicht. Guillotine-Klingen sind leicht zu ersetzen. Moderne Rohrschneidemaschinen haben eine zusätzliche Teflonbeschichtung auf den Klingen.

Andere Werkzeuge zum Schneiden von Kunststoffrohren

Sie werden selten verwendet, wenn kein Rohrschneider zur Hand ist:

  • Ein Winkelschleifer. Zum Trennen des Rohrs wird eine Metalltrennscheibe benötigt. Bei der Arbeit mit einem Winkelschleifer ist es wichtig, die Kraft genau zu regulieren und nicht zu viel Druck auf das Werkzeug auszuüben.
  • Die Stichsäge ist die bequemste Methode, wenn keine spezielle Schere zur Verfügung steht. Hier besteht ein hohes Risiko, einen Schrägschnitt zu erhalten, weshalb das Rohr während des Schneidvorgangs mehrmals gedreht werden muss, um präzise zu sein.

Arten von Rohrschneidern für Polypropylenrohre und ihre Arbeitsmethoden

Bei der innerbetrieblichen Verlegung von Wasserversorgungs-, Abwasser- und Heizungsrohren müssen Kunststoffrohre in großen Mengen geschnitten werden. Die Verwendung von improvisierten Werkzeugen wird wegen der vielen möglichen Probleme in der Zukunft nicht empfohlen.

Sie benötigen ein professionelles Werkzeug zum Schneiden. Und es ist besser, einen speziellen Rohrabschneider für Polypropylenrohre zu nehmen, dessen Verwendung einen glatten Schnitt ohne Grate garantiert.

Arten von Rohrschneideanlagen

Im Handel sind alle Arten von Schneidwerkzeugen zum Schneiden von Polypropylen (PP)-Rohren erhältlich. Dies sind sowohl manuelle mechanische als auch elektrische Geräte.

Jede hat ihre eigenen Vorteile. Auswahl der am besten geeigneten Ausrüstung für die zu erledigende Arbeit, je nach Umfang und Komplexität der Arbeit.

Polypropylenrohre können mit einer Schere oder einem Rollschneider geschnitten werden, wobei Ersteres billiger und Letzteres effizienter ist

Bei der Auswahl von Geräten zum Schneiden von Polypropylenrohren sind zwei Dinge zu beachten:

  • Die Schneideklinge sollte aus legiertem Stahl hergestellt sein.
  • Jedes Rohrschneidermodell hat zwei Dimensionen. Eine minimale und eine maximale Rohrgröße. Dieser Bereich sollte so gewählt werden, dass er für die Arbeit ausreichend ist.
Siehe auch  Wie man eine Rundschleifmaschine mit einer Abrichtmaschine mit den eigenen Händen macht. Die Vorteile von selbstgebauten Maschinen

Das Gehäusematerial für solche Geräte ist in der Regel Metall. Und am besten ist es, wenn es aus Aluminium und nicht aus Stahl ist. Der Rohrschneider mit Aluminiumgriffen ist leicht und erfordert weniger Kraftaufwand. Weiche Polypropylenrohre erfordern keinen übermäßigen Kraftaufwand beim Schneiden. Werkzeuge aus Aluminium können den auftretenden Belastungen problemlos standhalten.

Der Rohrschneider kann austauschbare oder nicht austauschbare Schneiden haben. Diese werden sich früher oder später abnutzen. Im zweiten Fall müssen Sie neue Werkzeuge kaufen. Wenn Sie jedoch nur eine einzige Schere benötigen, ist es besser, ein billigeres Modell mit einem nicht austauschbaren Schneidaufsatz zu wählen.

Option 1: Guillotine

Das Rohrschneidegerät mit dem einfachsten und präzisesten Schnitt ist die Tafelschere. Sie können manuell oder elektrisch betätigt werden. Strukturell handelt es sich um eine Polypropylenklinge, die auf das Rohr abgesenkt wird und einen gleichmäßigen und streng senkrechten Schnitt in der Längsrichtung ausführt.

In seiner einfachsten und billigsten Version ähnelt der Guillotine-Rohrabschneider einer kleinen klassischen Guillotine mit einer Klinge, einem Griff mit einem Stab zur Erhöhung der Druckkraft und einer nach unten öffnenden Rohrschelle

Die meisten manuellen Schneidemaschinen sind für das Schneiden von Rohren mit einem Querschnitt von bis zu 70 mm ausgelegt. Einige Modelle sind jedoch für Durchmesser von 100-150 mm geeignet. Dies ist ausreichend für DIY-Montagearbeiten. Die obigen Ausführungen gelten für Industriemaschinen.

Das Messer reißt das weiche Polypropylen leicht ein, wenn es gepresst wird. Dank der Schärfe des teflonbeschichteten Messers und der Leichtgängigkeit seiner Bewegung wird das Rohr nicht verformt. Nach dem Schneiden des Polypropylenrohrs sind keine weiteren Verkleidungsarbeiten mehr erforderlich. Das Rohr ist vollständig für das Stumpfschweißen und die Verwendung von Fittings vorbereitet.

Der einzige erwähnenswerte Nachteil der Guillotine ist die geringe Arbeitsgeschwindigkeit. Jedes Mal muss die Klinge durch langes Herausdrehen des Stößels in ihre Ausgangsposition zurückgebracht werden. Aber der Schnitt ist perfekt glatt und Sie können den Griff drehen, um dies zu erreichen. Wenn Sie jedoch vorhaben, viele Polypropylenrohre zu schneiden, ist es besser, eine andere Art von Rohrschneider zu wählen.

Option #2: Ratsche

Diese Art von Rohrschneider hat die Form einer Schere mit zwei Griffen. Nur ist die Klinge auf einer Seite. Die andere Hälfte ist als halbkreisförmiger Anschlag konzipiert, in den das Rohr beim Schneiden passen muss. Sie sind mit einem Ratschenmechanismus (Ratsche) ausgestattet, so dass sich das Rohrblatt leichtgängig bewegt und der Kraftaufwand minimiert wird.

Schnapprohrschneider sind für das Schneiden von dünnen Rohren mit einem Querschnitt von 15-30 mm ausgelegt. Wenn der Rohrschneider stumpf ist oder der Druck zu hoch ist, können die Wände von Polypropylenrohren leicht von diesen Werkzeugen zerdrückt werden

Die Hauptnachteile dieser Schneidausrüstung sind das hohe Risiko des Scherens in einem bestimmten Winkel und die Möglichkeit, dass das Rohr gequetscht wird. Das ist eigentlich eine große Handschere. Man muss wissen, wie man sie einsetzt. Unerfahrenheit, die kleinste Neigung in den Händen führt zu einer schiefen Schneide, die später nachgeschliffen werden muss. Und wenn das Rohr zerknittert ist, müssen Sie es von innen mit einem Kalibrator glätten.

Pistolen-Rohrabschneider mit Ratschenmechanismus gehören ebenfalls zu diesem Typ. Die Arbeit mit ihnen ist viel einfacher. Der Kraftaufwand zum Schneiden des Rohrs ist sehr gering und der Schnitt ist glatter und gleichmäßiger. Die Rückstellung der Klinge erfolgt durch das Drücken eines Knopfes mit Hilfe einer Feder. Am besten geeignet zum Schneiden von Polypropylenrohren mit dickeren und härteren Wänden.

Option #3: Walzen

Der nächste Typ von Rohrschneider ist der Rollenschneider. Es hat eine oder mehrere Rollen. Dieses Werkzeug sieht aus wie ein Haken. Im Inneren des Hakens befinden sich bewegliche Räder, die das zu schneidende Rohr stützen. Das eigentliche Schneiden erfolgt durch eine weitere Schneidradklinge, die auf einer Teleskopverlängerung aus dem Griff herausgleitet.

Der Teleskop-Rohrabschneider ermöglicht das Schneiden von Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern, die gerade so viel Querschnitt haben, dass sie in den Haken passen

Das Schneiden von Polypropylen erfolgt durch Rotation des Rohrschneiders um das eingespannte Rohr. Hier ist es wichtig, ihn zu drehen, damit sich die Schnittlinie für den Kunststofftrimmer nicht vom Startpunkt entfernt.

Das Schneidrad muss den Kreis an der gleichen Stelle beenden, an der er begonnen hat. Wenn Sie dicke Rohrwände durchtrennen müssen, müssen Sie einige Umdrehungen um das Rohr herum machen und den Fräser durch Drehen einer Schraube am Griff immer tiefer in den Kunststoff drücken.

Zu dieser Art von Rohrschneider gehört auch der rotierende Rollenschneider mit mehreren Schneidrädern auf einer kreisförmigen Halterung, der sich jedoch eher zum Schneiden von Stahl- und Gusseisenprodukten eignet

Qualitätsschneiden von Polypropylenrohren

Mit der zunehmenden Beliebtheit und Verbreitung von Polypropylenrohren, die für den Bau von Wasserversorgungssystemen und anderen Kommunikationseinrichtungen verwendet werden, ist die Nachfrage nach Spezialwerkzeugen, die die Arbeit mit dem Material erleichtern, erheblich gestiegen. Besondere, außergewöhnliche Aufmerksamkeit sollte auf die richtige Wahl der Schere Modell bezahlt werden, Schneiden von Polypropylen Rohr Produkte. Dies vereinfacht die Vorbereitung des gesamten Teilesatzes für die Installationsverdrahtung erheblich. In der Regel werden gerade Abschnitte (bis zu 12,0 m) auf dem Markt verkauft, obwohl Polypropylenrohre in Ringen häufig für die Installation von Fußbodenheizungen verwendet werden.

  • An der Wand. Befestigung mit speziellen Halterungen;
  • Offen. Freie Anordnung der Rohre;
  • Geschlossen. Betonummauerte Kommunikation.

Anleitung zum Löten von Polypropylenrohren: So machen Sie es richtig

Im Bauwesen, insbesondere beim Bau verschiedener Arten von Wasserleitungen, werden zunehmend Polypropylenrohre (PP-Rohre) verwendet. Das liegt daran, dass dieses Material viele Vorteile hat: Es oxidiert nicht, kann 50-70 Jahre halten, ist leicht zu verarbeiten usw. Außerdem ist das Hartlöten von Polypropylenrohren viel einfacher als das Schweißen ihrer metallischen Vorgänger, und jeder kann diese Arbeit zu Hause selbst ausführen, auch ohne besondere Kenntnisse. Im Folgenden werden wir uns mit der Verarbeitung dieses Materials befassen, über seine Eigenschaften sprechen, das für die Arbeit erforderliche Werkzeug besprechen und überlegen, wie man Polypropylenrohre mit den eigenen Händen löten kann.

Siehe auch  STIHL 180 Kettensäge - wie viel Öl ins Benzin geben?. Vorteile der STIHL Kettensäge MS-180

Allgemeine Eigenschaften von Polypropylenrohren

Es ist erwähnenswert, dass Polypropylen ein synthetisches Material ist, das glänzende positive Eigenschaften hat. Geringes Gewicht, hohe Elastizität, hohe Temperaturbeständigkeit und keine Korrosionsanfälligkeit, was für Sanitärinstallationen sehr wichtig ist. Dieses Material ist eine Art Kunststoff, aber mit geringer Dichte, so dass es sehr leicht ist.

Das Löten von Polypropylenrohren ist einfach, da man ein Minimum an Werkzeugen benötigt, über die wir im Folgenden sprechen werden, sowie Fittings (spezielle kleine Teile aus Polypropylen in verschiedenen Formen), die als Verbindungsstücke dienen.

Betrachtet man die wichtigsten Vorteile von Polypropylen-Materialien genauer, so fallen folgende Punkte auf:

  • Langlebigkeit. Die Lebensdauer eines solchen Hohlraums beträgt 50-60 Jahre, wenn kaltes Wasser durch ihn geleitet wird, und 30-40 Jahre, wenn es sich um warmes Wasser handelt. Diese Werte sind deutlich höher als die aller anderen Analoga.
  • Elastizität. Hohlräume aus Polypropylen haben starke elastische Eigenschaften. Das bedeutet, dass dieses Material gut auf Schrumpfung und Ausdehnung aufgrund von Temperaturschwankungen im Inneren der Wasserleitung reagiert und bei der Verlegung das Risiko einer Beschädigung des Rohrs verringert.К. Es lässt sich sehr gut biegen.
  • Geringes Gewicht. Das Material wiegt sehr wenig, insbesondere im Vergleich zu Kunststoffrohren und noch mehr zu Stahlrohren.
  • Einfache Installation. Wie bereits erwähnt, ist das Löten von Polypropylenrohren so einfach, dass auch Personen, die noch keine Erfahrung mit Klempnerarbeiten oder ähnlichen Materialien haben, damit zurechtkommen.

Temperaturbeständigkeit

Neben den allgemeinen Eigenschaften von Polypropylen-Wasserrohren ist auch der Wärmewiderstand ein wichtiger Faktor. Die Sache ist die, dass Polypropylen eine Art Kunststoff ist und es eine Temperaturgrenze innerhalb des Systems gibt, bei der der Abschnitt beschädigt wird oder schmilzt.

Die maximale Betriebstemperatur von PP-Rohren beträgt 140 Grad Celsius. Das bedeutet, dass bei zu heißem Wasser die Gefahr besteht, dass die Integrität des Materials beeinträchtigt wird und sogar das Lot von Polypropylenrohren (die Verbindung) versagen kann.

Bei der Herstellung der Rohre werden diese mit einer eigenen Typenbezeichnung versehen, die bestimmte Eigenschaften wie Wärmebeständigkeit, Wandstärke, zulässiger Druck im System und Anwendungsbereiche angibt. Es werden also zwei gemeinsame Marker unterschieden:

  • Pn 20. Der gängigste Rohrtyp, der einem Druck von 20 Atmosphären und einer Temperatur von 95 Grad Celsius standhalten kann. Diese Werte erlauben den Einsatz bei der Verlegung von Warm- und Kaltwasserleitungen, nicht aber bei Heizungsanlagen.
  • Pn 25. Dieser Typ von PP-Rohren eignet sich perfekt für die Verlegung von Heizungsrohren, da er problemlos eine Temperatur von 95 Grad und einen Druck von 25 Atmosphären aushält. Diese Temperaturbeständigkeit und Festigkeit wird durch eine partielle Panzerung erreicht, wodurch sich das Material bei Wärmeverformung nicht verformt.

Thermische Dehnung

Eine weitere Eigenschaft von Polypropylenrohren ist ihre Fähigkeit, sich zu verlängern, wenn die Temperatur im Inneren der Wasserleitung steigt. Es sieht aus wie ein Durchhängen in langen Abschnitten der Rohrleitung oder eine wellenförmige Verformung. Aus diesen Gründen ist es notwendig, Polypropylenrohre richtig zu verlöten, und es wird dringend empfohlen, keine langen geraden Abschnitte in der Wasserleitung zu erstellen, sondern Kompensatoren zu verwenden (Einsetzen des Rohrs in Form des Buchstabens „P“). Im Falle einer thermischen Ausdehnung rücken die Schenkel des Kompensators näher zusammen und das Rohr wird nicht deformiert.

Das Löten von Polypropylenrohren in heißen Systemen erfordert auch die Verwendung von verstärkten Materialien, die das Risiko von thermischer Dehnung und Verformung verringern.

Verstärkung

Der letzte Punkt, der über die Eigenschaften von Polypropylen-Hohlräumen zu erwähnen ist, sind verstärkte Materialien, da diese bereits im Text erwähnt wurden. Es ist wichtig, die Rohre zu verstärken, da dies die Einbindung von Aluminiumfolie oder Kapronfasern impliziert, was die Festigkeit, Steifigkeit, Wärmebeständigkeit und Lebensdauer von Wasserrohren aus diesem Material erhöht.

Verstärkte Polypropylenrohre lassen sich genauso einfach löten wie normale Rohre, die Montage erfolgt mit demselben Werkzeug, nur die Schmelztemperatur ist anders, wenn die Fittings die Abschnitte des Wasserrohrs verbinden.

Erforderliche Werkzeuge

So, mit den Eigenschaften von Polypropylenrohren haben wir verstanden, betrachtet die Klassifizierung dieses Materials, seine Vorteile gegenüber anderen. Nun zu den Werkzeugen, die zum Löten von Polypropylenrohren und zur Installation von Wasserleitungen benötigt werden.

Das erste und einfachste Werkzeug für die Montage von Klempnerarbeiten ist die Schere. Es handelt sich aber nicht um eine herkömmliche Schere, sondern um eine Spezialschere, mit der Sie das betreffende Material schneiden müssen. Dieses Werkzeug wird auch als Rohrschneider bezeichnet. Es kann verwendet werden, um das Rohr glatt zu schneiden, ohne Rauheit, Grate und mit einem Minimum an Aufwand und Zeit.

Das zweite Werkzeug ist der Lötkolben, auch „Bügeleisen“ genannt. Dieses Werkzeug ist in zwei Konfigurationen erhältlich:

Es gibt keinen großen Unterschied zwischen ihnen, aber Lötkolben mit einem schwertförmigen Handstück sind sinnvoller.К. Sie heizen schneller auf und verteilen die Temperatur gleichmäßiger. Übrigens ist es besser, einen „Bügeleisen“ mit der Möglichkeit der Wärmeregulierung zu wählen, denn eine klare Löttemperatur von Polypropylen ist sehr wichtig.