Welches Öl in den hydraulischen Wagenheber einzufüllen ist. Hauptmerkmale von Hydrauliköl

Wie viel Öl sollte ich in den hydraulischen Wagenheber geben?

Hydraulische Wagenheber werden zum Heben schwerer Gegenstände, z. B. Autos, verwendet. Dies ist ein Standardwerkzeug in jedem Autohaus. Hydraulische Wagenheber funktionieren, indem Flüssigkeit aus einem Zylinder gepresst wird, der schwere Gegenstände vom Boden abhebt. Einen hydraulischen Wagenheber und Spezialöl können Sie in jedem Autoteileladen kaufen. Verwenden Sie die folgenden Tipps zum Einfüllen des Öls in den hydraulischen Wagenheber.

Um den hydraulischen Antrieb funktionsfähig zu halten, benötigt er eine spezielle Flüssigkeit, um Verschleiß zu vermeiden. Hydraulisches Wagenheberöl unterstützt die Leistung des hydraulischen Wagenhebersystems unter verschiedenen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen.

Warum Öl?

Nicht alle Öle sind entweder positiv oder neutral für das Metall des Werkzeugs. Wasser, Säuren, Alkohole und viele andere Flüssigkeiten verursachen eine natürliche Oxidationsreaktion, die zu Korrosion und Rost führt. Manche Zusammensetzungen reagieren schneller, andere langsamer. Einige können sogar Metall-, Gummi- oder Teflondichtungen angreifen. Bei der Wahl des Öls für den Hydraulikheber ist Vorsicht geboten, denn auch bei dieser Stoffgruppe können unerwünschte Mischungen auftreten (mehr dazu unten).

Ein richtig gewähltes Öl schadet dem System nicht, sondern schützt seine Komponenten vor Verschleiß und Oxidation. In einer solchen Flüssigkeit behält der Mechanismus seine ursprünglichen Eigenschaften über viele Jahre hinweg bei. Bei regelmäßiger Wartung kann selbst das preiswerteste Werkzeug ein teures leicht überleben, wenn letzteres vernachlässigt wird.

Nachdem wir über den Einfluss der verschiedenen Mischungen auf den Mechanismus gesprochen und die Wahl der Flüssigkeit mehr oder weniger begründet haben, ist es an der Zeit, zum Hauptthema überzugehen und zu zeigen, welche Art von Öl in hydraulischen Wagenhebern verwendet wird. Mit Beispielen und im Wesentlichen darüber, was in das System gegossen werden kann und sollte.

welches, hydraulischen, wagenheber, hydrauliköl

Warum Öl?

Nicht alle Öle haben eine positive oder zumindest neutrale Wirkung auf das Metall, aus dem das Werkzeug hergestellt ist. Wasser, Säuren, Alkohole und viele andere Flüssigkeiten verursachen eine natürliche Oxidationsreaktion, die zu Korrosion und Rost führt. Einige Verbindungen reagieren schneller, andere langsamer. Einige können sogar korrodieren, entweder Metall- oder Gummi- oder Teflon-Dichtungen und Dichtungen. Bei der Auswahl des Öls für hydraulische Wagenheber ist Vorsicht geboten, da auch bei dieser Produktkategorie unerwünschte Mischungen auftreten können (mehr dazu unten).

Siehe auch  Metallsäge, wie man das Blatt einstellt. Bewertung von Bügelsägeblättern

Ein richtig ausgewähltes Öl schadet dem System nicht, sondern schützt seine Komponenten vor Abrieb und Oxidation. In einer solchen Flüssigkeit behält der Mechanismus seine ursprünglichen Eigenschaften über viele Jahre hinweg bei. Bei regelmäßiger Wartung überdauern selbst die preiswertesten Werkzeuge die teuersten, wenn diese nicht gepflegt werden.

Was ist ein Ölersatz?

Wie füllt man einen Wagenheber mit ATF?? Atf (Automatikgetriebeöl) kann je nach Viskosität der Flüssigkeit als Alternative zu Hydrauliköl verwendet werden. Bei der Verwendung von ATF als Hydraulikflüssigkeit treten jedoch einige Probleme auf. Zum Beispiel können Additive in ATF Hydraulikdichtungen zerstören.

Im Gegensatz zu Hydraulikölen, die nicht dafür ausgelegt sind, bei hohem Druck zu schäumen, neigt Automatikgetriebeöl dazu, bei sehr hohem Druck zu schäumen. Schließlich sind einige Zylinder für die Verwendung bestimmter Flüssigkeiten ausgelegt. Und wenn diese Flüssigkeit nicht verwendet wird, wird das volle Potenzial des Zylinders nicht ausgeschöpft. Wenn es sich um einen kleinen manuellen Hydraulikheber handelt, können Sie ATF verwenden. Andernfalls sollten Sie es nicht verwenden.

Automatikgetriebeöl kann als Hydraulikflüssigkeit fungieren. Verwenden Sie es, wenn Sie feststecken und nicht das vom Hersteller empfohlene Öl haben.

Es gibt verschiedene Pflanzenöle, die als Hydraulikflüssigkeiten verwendet werden können. Dazu gehören Öle aus Sonnenblumen, Soja und Raps. Die Leistung dieser Öle hängt von der Art der Zusätze und dem gewählten Grundöl ab. Pflanzenöl hat bei der Verwendung als Hydraulikflüssigkeit mehrere Vorteile gegenüber seinen mineralischen Gegenstücken.

Zu den Vorteilen gehören ein höherer Flammpunkt von 3200°C, sie sind ungiftig, haben eine höhere Schmierfähigkeit und sind biologisch abbaubar. Zu den Einschränkungen von Pflanzenölen gehören die geringe Oxidationsbeständigkeit und die schlechte Leistung bei niedrigen Temperaturen. Außerdem ist Pflanzenöl recht teuer.

Siehe auch  Wie viele Zähne hat eine STIHL 180er Kette?.

Bei der Suche nach alternativen Hydraulikflüssigkeiten müssen Sie sehr vorsichtig sein. Wenn Sie die falsche Flüssigkeit verwenden, können die Dichtungen aufquellen. Wechseln Sie daher das Öl nur, wenn Sie sicher sind, was Sie tun.

Empfehlungen zum Ölwechsel

Bevor Sie die Betriebsflüssigkeit austauschen oder nachfüllen, lesen Sie die Bedienungsanleitung des Wagenhebers sorgfältig durch und befolgen Sie die darin enthaltenen Empfehlungen.

Die hydraulischen Wagenheber dürfen nicht mit Bremsflüssigkeit oder alkoholhaltigen Produkten befüllt werden, da diese die Gummidichtungen im Gerät angreifen können.

Gießen Sie das Öl in kleinen Portionen in den Wagenheber und achten Sie darauf, dass sich keine Luftblasen in der Flüssigkeit bilden. Nach dem Einfüllen muss die Luft, die mit dem Öl ins Innere gelangt ist, entlüftet werden. Dazu müssen Sie mehrmals vollständig aufblasen (bis zum Maximum anheben und dann absenken). Der Stopfen wird dann in der Öleinfüllöffnung verschlossen.

Rückschlagventile und Absperrventile nur bei Bedarf ausbauen. Ventilfedern und.Kugeln müssen mit besonderer Sorgfalt behandelt werden.

Verwenden Sie zum Befüllen des Wagenhebers nur spezielle Qualitätsprodukte. Einsparungen bei der Qualität verringern nicht nur die Lebensdauer des Werkzeugs, sondern führen auch zu einer längeren Nutzungsdauer. Flüssigkeiten, die nicht für den Hydraulikheber bestimmt sind, beeinträchtigen die Betriebssicherheit dieser Geräte und führen zu Fehlfunktionen.

Wartung und die Verwendung von Qualitätsöl für den Hydraulikheber tragen zu einer langen Lebensdauer des Hebers bei.

Welches Öl in den hydraulischen Wagenheber zu geben ist

Nach den Empfehlungen von Experten ist das Öl der Kategorie I20A für den hydraulischen Wagenheber geeignet. Die technischen Parameter dieser Flüssigkeit minimieren die Korrosion und garantieren eine optimale Schmierung aller Arbeitsflächen.

Was kann als Ersatz verwendet werden?

Die Frage, welches Öl anstelle von I20A verwendet werden soll, sollte kein Problem darstellen. Alle oben genannten Flüssigkeiten sind mehr oder weniger gut für den Hydraulikzylinder geeignet.

Womit Sie die Buchse nicht füllen sollten

Es ist irreführend zu glauben, dass man alles in einen Wagenheber füllen kann, was man will. Die Verwendung von Bremsflüssigkeit ermöglicht das Funktionieren des Wagenhebers, hat aber einen Nachteil. Aufgrund des hohen Wassergehalts führt es zu Korrosion an allen inneren Oberflächen.

Siehe auch  Wie man einen hydraulischen Wagenheber mit eigenen Händen repariert. Ölwechsel und Grundierung

Hydraulische Wagenheber

Dieser Typ unterscheidet sich von den oben beschriebenen. Es erfordert keine große menschliche Anstrengung. Das Funktionsprinzip ist sehr einfach: Drücken Sie einfach den Griff und der Hydraulikkolben hebt die Last an. Diese Art von Wagenheber ist in der Lage, Lasten von etwa 50 Tonnen zu heben.

welches, hydraulischen, wagenheber, hydrauliköl

Hydraulische Wagenheber werden in mehrere Gruppen unterteilt:

Der größte und vielleicht wichtigste Vorteil des Wagenhebers ist seine hohe Nutzlast. Aus diesem Grund wird es häufig in Werkstätten, bei Reparaturen usw. Verwendet.

Sein Nachteil ist, dass er nicht liegend transportiert werden kann. Es kann nur vertikal transportiert werden. Andernfalls kann der Hydraulikmechanismus versagen. Praktisch alle Arten von Hydraulikflüssigkeit sind für diese Aufzüge geeignet.

Welche Art von Öl wird für hydraulische Aufzüge benötigt??

Hydraulische Aufzüge arbeiten nach einem speziellen Prinzip, bei dem die Flüssigkeit im Inneren unter konstantem Hochdruck steht. Je höher der Druck ist, desto höher ist die Effizienz des Systems. Wenn sich der Druck erhöht, steigt natürlich auch die Temperatur im System. Daher muss das Hebezeugöl hitzebeständig sein, ohne seine Fließfähigkeit und Viskosität zu verändern. Abgesehen davon werden Wagenheber oft in sehr kalten Gebieten eingesetzt, und das Öl im Inneren muss auch gegen niedrige Temperaturen beständig sein.

Zusammenfassend können wir die wichtigsten Anforderungen an hydraulische Hebeflüssigkeiten hervorheben:

Jede der genannten Eigenschaften beeinflusst nicht nur die Gebrauchstauglichkeit des Stoffes, sondern auch die gesamte Lebensdauer des Öls. Je besser die Qualität des gewählten Öls ist, sei es für eine Winde oder einen Wagenheber, desto länger kann es halten, ohne dass es ausgetauscht werden muss. In diesem Fall ist es daher besser, einen Mäher von einem vertrauenswürdigen Hersteller zu wählen als einen billigeren.