Kann man mit einer Bohrmaschine durch eine Betonwand bohren?. Auf Bohrmaschine und Bohrhammer kann verzichtet werden

So sparen Sie einen Bohrhammer und bohren mit einer herkömmlichen Bohrmaschine in eine Betonwand?

Viele Menschen leben in Häusern mit Betonwänden, und wenn es notwendig wird, ein Loch in diese Wände zu schlagen, stoßen sie auf große Schwierigkeiten.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es Ihnen nicht sofort gelingt, ein Regal, eine Lampe oder einen Schrank zu montieren. Werfen Sie einen Blick auf unsere Vorschläge, und Sie werden es schaffen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit denen Sie selbst in eine Betonwand bohren können.

Richtiges Bohren in eine Betonwand: Tipps vom Profi

17.05.2014 09:33

Oft müssen wir bei Reparaturarbeiten einen soliden Betonsockel bohren. Sei es ein Loch für ein Hängeregal, einen Platz für eine Steckdose oder Arbeiten zur Installation einer neuen Decke. Und das ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Beton ist ein extrem dichtes, heterogenes Material.

Wir wollen herausfinden, wie und was die beste Methode ist, um zu Hause Beton zu bohren.

Womit man in eine Betonwand bohren kann?

Herkömmliche Bohrer sind für Beton nicht geeignet. Am besten verwenden Sie Hartmetallbohrer, z.B. Pflasterbohrer. Diese Betonbohrer haben an den Enden spezielle gelötete Einsätze aus Hartmetall (hauptsächlich eine Mischung aus Wolframkarbid und Kobalt im Verhältnis von 10 bis 90 %). Die Hartmetallspitzen sind leicht zu erkennen. Sie haben die Form eines „Hauses“.

Wenn die Löcher klein und relativ schmal sein sollen, kann ein Bohrer mit

Hammerfunktion. Die Schlagbohrmaschine zu Hause ist für Löcher in Beton mit einem Durchmesser von nicht mehr als 12-13 mm geeignet, andernfalls ist es besser, eine teurere Bohrmaschine zu verwenden. Der Kernbohrer („Schlagbohrer“) sollte für Beton nur dann verwendet werden, wenn als letztes Mittel keine anderen Werkzeuge zur Verfügung stehen.

Der Peorator ist für alle Betonbohrarbeiten geeignet. Er ist durch seine Zerkleinerungsfunktion effizienter, kostet aber mehr als ein Schlagbohrer. Der Bohrer kombiniert die Rotation des Bohrers mit einer hin- und hergehenden Bewegung, wodurch der Bohrvorgang erheblich beschleunigt wird. Ein Peorator ist gut, wenn viele Bohrarbeiten zu erwarten sind (z. B. Wenn Decken- oder Wandverkleidungen befestigt werden müssen). Beachten Sie, dass der Brenner stärker ist als die Bohrmaschine. Daher ist es zum Beispiel nicht für Schaumbeton (Porenbeton) geeignet, da es die Wand vollständig „zersetzt“. Und beim Bohren mit peoratoratoratoratorom üblichen Beton nicht übertreiben. Nicht streuen Gips.

Spezielle Bohrer („SDS Plus“ und „SDS-Max“) mit unterschiedlichen Durchmessern. Von 4-5 mm und bis zu 7-8 cm. Werden für das Oratorium verwendet. Um nicht zu kaufen ziemlich teuer kompletten Satz von Bohrern, wählen Sie Bohrer für peoratora müssen Durchmesser der Zukunft Dübel, und nur für den Fall „plus oder minus“ ein paar Nachbarn auf die Größe.

Neben dem Bohren mit einer Schlagbohrmaschine und einem rotierenden Werkzeug gibt es eine weitere Methode. Das so genannte Diamantbohren. Nur für diese Variante werden spezielle Bohrgeräte und Diamantbohrkronen benötigt. Diese Art des Bohrens ist sehr teuer und erfordert in der Regel ein Team von Meisterhandwerkern. Das Diamantbohren wird eingesetzt, wenn viele Betonreparaturen geplant sind oder wenn große Löcher oder Längsschlitze erforderlich sind (z. B. Bei der Verlegung von Versorgungsleitungen in der Wand oder im Boden). Der Vorteil dieser Methode ist, dass nach dem Bohren kein Staub zurückbleibt. Es wird Wasser in das Loch gebracht, das den Staub wegspült und den Bohrer kühlt.

Etappen des Bohrens in Beton

Bevor Sie beginnen, prüfen Sie, ob es in der Nähe Versorgungsleitungen, Kabel usw. Gibt., um nichts zu beschädigen.

Prüfen Sie dann, ob die Bohrstelle frei von Schmutz und alten Flecken ist.

Siehe auch  Was kann Plexiglas zu Hause geschnitten werden. Besondere Ausrüstung

Die Außenseite des Betons ist in der Regel brüchiger als die Innenseite. Bevor Sie mit dem Bohren im Beton beginnen, müssen Sie das künftige Loch markieren und vergrößern, d.H. Den Eintrittspunkt des Bohrers an dieser Stelle vertiefen (nageln). Mit diesem Schritt soll verhindert werden, dass der Bohrer abrutscht und zur Seite gleitet. Für den Kern können ein Hammer und ein großer spitzer Nagel, eine selbstbohrende Schraube oder ein Spezialdübel verwendet werden.

Halten Sie das Werkzeug während des Einbaus senkrecht zur Betonoberfläche, da sonst das Risiko eines Bohrerbruchs steigt.

Wenn Sie mit einer Schlagbohrmaschine bohren, wechseln Sie von Zeit zu Zeit den Modus. Um die Oberfläche zu treffen, muss der Bohrer auf die Schlagfunktion umgeschaltet werden.

Es ist notwendig, den Bohrer, wie auch das Kernbohrgerät, von Zeit zu Zeit „ruhen“ zu lassen, etwa alle 10-15 Minuten. Die Arbeit unterbrechen.

Und noch etwas: Diese Pobedit-Bohrer mögen keine Überhitzung. Wenn sie also stark beansprucht werden, sollten ihre Spitzen regelmäßig mit Wasser gekühlt werden.

Für Betonarbeiten sind außerdem ein dreieckiger Stahlbohrer und ein normaler Hammer erforderlich. Für den Fall, dass Sie auf abgesplitterte Steine im Beton stoßen. Sie können auch einen alten Bohrhammer als Locher verwenden. Wenn beim Bohren Bewehrungseisen oder Steine (Schutt) angetroffen werden, müssen diese separat entfernt werden. Beschläge können mit herkömmlichen Werkzeugen bearbeitet werden (mit einem Locher und einem herkömmlichen Metallbohrer), aber Steine eignen sich nur für den Locher.

Wenn Sie dringend ein paar Löcher für ein Regal bohren müssen und nur eine normale Bohrmaschine (ohne Schlagfunktion) haben, können Sie den Bohrer während des Bohrvorgangs regelmäßig in das Loch einführen und ein paar Mal mit dem Hammer darauf schlagen, dann den Bohrer im Loch drehen, dann wieder bohren usw.Д. Vergessen Sie nicht, dass der Bohrer selbst ein Hartmetallbohrer sein muss.

kann, einer, bohrmaschine, durch, eine

Entfernen Sie in regelmäßigen Abständen Zementsplitt und Staub aus dem Arbeitsloch. Sie behindern das Bohren. Sie können mit einem Staubsauger oder einer natürlichen Bürste gereinigt werden.

Wenn der Bohrer festsitzt, lösen Sie ihn nicht, sondern lösen Sie das Werkzeug vorsichtig, setzen Sie dann einen größeren Bohrer ein und befreien Sie den festsitzenden Bohrer, indem Sie ihn nicht berühren.

Bohren Sie ein Loch in den Beton, das 1 cm länger ist als die Länge des Dübels, damit der Dübel problemlos in die Wand passt.

Praktische Tipps vom Handwerker

Es ist wichtig, die Werkzeuge und Geräte richtig zu benutzen. Bereiten Sie eine Reihe von Übungen mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen vor. Betonwände sind mit Holz, Fliesen, Stein ausgekleidet, was unterschiedliche Bohrer erfordert. Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, vergewissern Sie sich, dass sich im Bohrloch keine Leitungen unter dem Putz befinden.

Vor dem Bohren sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Für Löcher, die tiefer als 10 cm sind und einen Durchmesser von mehr als 12 mm haben, sollten Sie einen Peorator verwenden;
  • Arbeiten Sie mit reduzierter Geschwindigkeit und schalten Sie die Hammerfunktion ein, sobald die Bohrstange 5 mm eingedrungen ist;
  • Die Dübellöcher sind 10 mm länger gebohrt als der Kunststoffkörper.

Wenn der Bohrer bei der Vertiefung stecken bleibt, nehmen Sie ihn heraus und stechen Sie mit dem Bohrer in das Loch, um eventuelle Steine zu zerbrechen und weiter vorzudringen.

Diamantbohrer sind teurer als Pobeditbohrer und werden nur ohne Schlagfunktion eingesetzt. Sie müssen alle 10 Minuten abgekühlt werden, aber das sollte ohne Wasser geschehen.

Die Feinheiten des richtigen Betonbohrens

Beginnen Sie das Bohren mit einer niedrigen Drehzahl, damit der Bohrer nicht von der Wand abprallt. Wenn der Bohrer 4-5 mm tiefer in der Wand steckt, kann die Geschwindigkeit erhöht werden.

Einige Düsen sollten vor dem Start mit kaltem Wasser oder speziellen Flüssigkeiten abgeschreckt werden, um ein Verbiegen zu verhindern.

Manche Handwerker stülpen zunächst einen Plastikbecher über den Bohrer, der das Austreten von Staub und kleinen Partikeln verhindert. Auf diese Weise wird jedoch verhindert, dass diejenigen, die solche Manipulationen zum ersten Mal vornehmen, den Prozess kontrollieren können. Eine Alternative ist der Betrieb eines Staubsaugers während der Arbeiten: Dadurch wird die Staubmenge reduziert, die aufgewirbelt werden kann.

Es wird empfohlen, mit einer kleinen Bohrmaschine nicht länger als 15 Minuten zu arbeiten, danach muss das Gerät abkühlen. Eine Pause von 10 Minuten ist ausreichend.

Drücken Sie den Bohrer nicht mit den Händen so fest wie möglich in die Wand. Dies führt dazu, dass sich das Werkzeug zu sehr verschiebt und der Bohrer brechen kann.

Siehe auch  Wie man eine festsitzende Mutter auf einem Winkelschleifer abschraubt. Sicherheitshinweise

Wenn Sie beabsichtigen, ein Durchgangsloch zu bohren, müssen Sie die Drehung verringern, wenn Sie sich der gegenüberliegenden Kante der Wand nähern, da der Bohrer sonst den Monolithen beschädigen könnte, indem er ein Stück abbricht.

Beim Bohren in eine Wand mit Armierungseisen mit einer Betondüse beginnen. Sobald Sie die Bewehrungsschicht erreicht haben, wechseln Sie zur Metalldüse. Nach dem Bohren muss der Bohrer gegen einen Betonbohrer ausgetauscht werden.

Die Bohrkrone muss bis zum Ende in das Spannfutter eingeführt werden. Versuchen Sie nicht, die Länge der Düse durch teilweises Einsetzen zu vergrößern: dies könnte zu Verletzungen führen.

Um die Löcher vor der Installation der Dübel vorzubereiten, wählen Sie einen Bohrer mit größerem Durchmesser und machen Sie das Loch länger, damit der sich bildende Staub die Installation der Dübel nicht behindert.

Wenn ein Loch mit großem Durchmesser gebohrt werden soll, bohren Sie zunächst ein kleines Loch mit einem Bohrer und erweitern Sie das Loch dann mit einem Bohrer mit größerem Durchmesser. Dies erhöht die Stabilität des Geräts und macht die Arbeit präziser.

Je älter die Betonwand ist, desto stärker ist sie, da Beton mit der Zeit an Festigkeit gewinnt. In neuen Gebäuden ist es einfacher, in Oberflächen zu bohren als in alten Gebäuden.

Wenn das Werkzeug keinen Tiefenanschlag hat, wird auf dem Bohrer selbst mit Klebeband oder einem Bleistift eine Markierung angebracht, die angibt, wie tief in die Betonwand gebohrt werden muss.

Sorte

Je nach dem Gerät, mit dem sie verwendet werden, werden Bohrer üblicherweise in die folgenden Kategorien eingeteilt.

kann, einer, bohrmaschine, durch, eine

    Bohrer für Bohrmaschinen. Der Schaft hat eine zylindrische oder mehrkantige Form. Relativ geringe Größe. Sie sind für die Bearbeitung harter Materialien (Ziegel, Schaumstoffblöcke usw.) ausgelegt.). Für die Anwendung ist ein spezieller Betonbohrer mit erhöhter Leistung erforderlich.

Wolframkarbidbohrer für Beton

Betonbohrer 40X1000/880MM SDS MAX ASTER für Peorator

Das Bohren durch eine Betonwand ist mit einem normalen Bohrer nicht immer möglich. In diesem Fall benötigen Sie ein spezielles Werkzeug. Einen Peorator, der eine enorme Kraft und Schlagbohrtechnik hat. Oft auch Betonbohrer genannt. Dieses Werkzeug gibt es in 3 Varianten:

  • Schneckenbohrer. Zum Bohren tiefer und breiter Öffnungen;
  • Spiralförmig. Zum Erstellen von Löchern mittlerer Tiefe;
  • Schräg. Zur Schaffung kleiner Löcher.

Womit kann man eine große perforierte Wand ersetzen?

Unnötige Löcher in der Wand können mit einem speziellen Mörtel abgedichtet werden. Es bietet Stärke und Haltbarkeit. Die Zusammensetzung hängt von der Fläche und der Art des Defekts ab.

Die Spachtelmasse kann zum Nivellieren von Oberflächen, auch von Betonoberflächen, verwendet werden. Es gibt verschiedene Arten von Spachtelmasse:

  • Auf Zementbasis. Für den Außen- und Innenausbau, geeignet für Beton. Stark und feuchtigkeitsbeständig. Trocknet lange und oft in einem Netz, was ein erneutes Auftragen erfordert;
  • Gips. Wird in trockenen Räumen verwendet, ist nicht wasserfest und nicht temperaturbeständig. Es reißt beim Auftragen nicht, so dass es sofort in einer dicken Schicht aufgetragen werden kann;
  • Acryl. Oberfläche. Muss in einer dünnen Schicht aufgetragen werden, so dass es für kleine Defekte geeignet ist.

Keines der Gemische wird zum Flicken von Löchern verwendet.

Montageschaum. Ein universelles Material. Es kann einkomponentig (ohne Vorbereitung) und zweikomponentig (mit Mischer oder Spritzpistole) sein.

Der Schaum nimmt während der Anwendung an Volumen zu und füllt den betreffenden Raum aus. Härtet aus und gibt eine gute Dichte. Tiefe Löcher können verfüllt werden.

Reparaturmasse ist für große Defekte geeignet. Gutes Haftvermögen, Frostbeständigkeit, Festigkeit und Haltbarkeit.

Wenn Sie sich entschieden haben, ein Loch zu machen, lesen Sie die Regeln und Empfehlungen sorgfältig durch. Wählen Sie das Werkzeug je nach Beschaffenheit der Oberfläche und der Bohrer. Wenn Sie sich Ihrer eigenen Fähigkeiten nicht sicher sind, sollten Sie die Arbeit Profis überlassen.

Wie man ohne Staub bohrt: Optionen, was ist besser

Bauarbeiten sind immer mit Staub und Schutt verbunden, aber mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich dies deutlich reduzieren:

  • Beim Arbeiten hinterlässt der Brenner wenig Staub, damit er nicht gleichzeitig im Raum herumfliegt, verwenden Sie einen Staubsauger. Einige Modelle haben einen integrierten Staubsauger, der die Reinigung erleichtert;
  • Bei der Verwendung eines Bohrers ist es am besten, entweder einen Leiter am Ende oder einen Haufen zu machen, oder einen Umschlag unter dem Loch zu machen, in den die Trümmer fallen können.

Was man in eine Ziegelwand bohren sollte: die Wahl der Werkzeuge und des Zubehörs

Um ein Loch in die Wand zu bohren, eignet sich entweder ein Bohrhammer oder eine Schlagbohrmaschine. Letztere wird am häufigsten verwendet. Die Leistung der Bohrkrone muss mindestens 600 Watt betragen, und die Mindestdrehzahl sollte mindestens 2500 pro Minute betragen. Am besten verwenden Sie eine Bohrmaschine mit stufenloser Leistungsregelung und Schnellspannfunktion.

Mit der Schlagbohrfunktion wird die Bohrmaschine identisch mit einem Bohrhammer. Erhöht die Geschwindigkeit und den Bedienungskomfort. Um ein Loch in eine Ziegelwand zu schlagen, muss man eine dynamische Schlagmethode anwenden. Ohne sie kann der Bohrer das Innere des Ziegels nicht erreichen.

Siehe auch  Wie man eine PVC-Kante zu Hause schneidet. Warum sind Möbel sonst kantig?

Wie bohrt man eine tragende Wand in einem Plattenbau?

In den meisten Fertighäusern sind die Wände aus Beton, um mit den Bohrhämmern ein Loch zu bohren, muss man Pobeditbohrer verwenden.

Darüber hinaus können auch spezielle Bohrer verwendet werden. Sie haben Spitzen am Umfang. Bei deren Verwendung muss die Schlagfunktion des Bohrhammers ausgeschaltet werden.

Spezialisten setzen Diamantbohrungen ein, die leistungsstarke Geräte und Geschicklichkeit erfordern.

Wie man mit einem Betonbohrer richtig für ein Rohr bohrt

Bei der Verwendung eines Bohrhammers für Beton müssen der „Peorator“ und weiße Bohrer verwendet werden. Zuerst bohren Sie ein kleineres Loch, dann ein größeres. Der Bohrer muss in regelmäßigen Abständen abgekühlt werden.

Wichtig! Vermeiden Sie es, Bewehrungen im Beton zu treffen, da sonst der Bohrer abbricht. Mit einem speziellen Werkzeug können Sie überprüfen, wo er sich befindet.

Wie man mit einem Bohrer in eine Betonwand bohrt

Es ist schwierig, mit einem herkömmlichen Bohrer durch eine Betonwand zu bohren. Setzen Sie die Hammerbohrer ein und wählen Sie die niedrige Drehzahl. Ein Stopfen wird an der richtigen Stelle eingesetzt, um das Eindringen des Werkzeugs in die Oberfläche zu erleichtern. Das Bohren wechselt sich dann mit dem Einschlagen des Dübels ab.

Wenn der Bohrer nicht über einen Drehzahlregler verfügt, ist es nicht möglich, das Loch zu bohren.

Wie man ein Loch in eine Betonwand in einer Wohnung bohrt

Für ein kleines Loch kann ein Bohrer verwendet werden. Sie wird am besten mit einem Bohrer mit einem Durchmesser von 8 mm hergestellt. Das Ende muss geschärft werden. Setzen Sie den Bohrer an der gewünschten Stelle an, drehen Sie ihn und schlagen Sie gleichzeitig mit einem Hammer darauf. Befeuchten Sie den Bohrer regelmäßig, damit er länger hält.

Womit kann man ein großes Bohrloch in einer Wand abdichten?

Unnötige Löcher in der Wand können mit einer speziellen Baumasse abgedichtet werden. Es gewährleistet Festigkeit und Haltbarkeit. Wählen Sie das Mittel je nach Bereich und Art des Defekts.

kann, einer, bohrmaschine, durch, eine

Der Spachtel kann zum Ausgleichen von Oberflächen, auch von Betonoberflächen, verwendet werden. Es gibt verschiedene Arten von Spachtelmasse:

  • Auf Zementbasis. Für außen und innen, geeignet für Beton. Robust und feuchtigkeitsbeständig. Trocknet lange und oft in einem Netz, was ein erneutes Auftragen erfordert;
  • Gips. Wird in trockenen Räumen verwendet, ist nicht wasserbeständig und unterliegt keinen Temperaturschwankungen. Wird beim Auftragen nicht rissig, kann also sofort in einer dicken Schicht aufgetragen werden;
  • Acryl. Oberfläche. Soll in einer dünnen Schicht aufgetragen werden, so dass es für kleine Unebenheiten geeignet ist.

Beide Verbindungen werden nicht zum Ausbessern von Löchern verwendet.

Montageschaum ist ein universelles Material. Komplementär (ohne Vorbereitung) und zweikomponentig (mit einem Mischer oder einer Spritzpistole).

Der Schaum nimmt während der Anwendung an Volumen zu und füllt den benötigten Raum aus. Härtet aus und gibt eine gute Dichte. Kann zum Füllen tiefer Löcher verwendet werden.

Reparaturmasse für große Defekte. Gut haftend, frostbeständig, robust und langlebig.

Wenn Sie sich entschieden haben, das Loch zu machen, lesen Sie die Regeln und Empfehlungen sorgfältig durch. Wählen Sie das Werkzeug je nach Beschaffenheit der Oberfläche und der Bohrer. Wenn Sie sich Ihrer eigenen Fähigkeiten nicht sicher sind, überlassen Sie die Arbeit den Profis.